Wenn meisterhafte Handwerkskunst auf industrielle Organisation trifft

“Wir Italiener sind wie Zwerge auf den Schultern eines Riesen, alle. Und dieser Riese ist die
Kultur, eine antike Kultur, die uns eine einzigartige, unsichtbare Fähigkeit geschenkt hat,
nämlich die Komplexität der Dinge zu erfassen.

Gedankengänge zu gliedern, Kunst und Wissenschaft zu verweben; dies stellt ein enormes
Kapital dar. Und diese „Italianità“ heißt an ihrem Tisch stets den ganzen Rest der Welt
willkommen.”

Renzo Piano

 

Aus der fruchtbaren Verbindung von meisterhafter Handwerkskunst und industrieller Organisation geht das Konzept der “Arsenalità” von Oikos hervor.

Die Handfertigkeit, eine Kultur, die immer mehr verloren geht, ist der große Trumpf des Unternehmens, der es dazu befähigt, einzigartige, individuell gestaltete Produkte zu kreieren, die sich nahtlos in die heutige Architektur einpassen. Eingangs- und Sicherheitstüren mit hervorragenden Leistungsmerkmalen entstehen aus dem ständigen Dialog mit Architekten und Bauherren. Und aus einer Sensibilität gegenüber die Produktion betreffenden Belangen, die das Ergebnis einer funktionierenden Unternehmensorganisation ist.

Die Liebe zur Heimat spiegelt sich in der liebevollen Hinwendung zu jedem Detail und der Inspiration wider, die die Kultur und die örtlichen architektonischen Schönheiten dem Unternehmen bieten. In der Überzeugung, dass ein Kunstwerk auch aus einer perfekten Organisation und einer hochwertigen manuellen Verarbeitung entsteht, Eigenschaften, die das großartige Vorbild des antiken Arsenale von Venedig widerspiegeln.