PROJECT

Der Bosco Verticale, wörtlich “senkrechter Wald”, ist ein von Boeri Studio entworfener, im Verwaltungsviertel Mailands angesiedelter Komplex aus zwei Wohnhochhäusern.
Die Besonderheit dieser Bauten, die beide 2014 eingeweiht wurden, sind die mehr als zweitausend Sträucher und hochstämmigen Bäume, die über die Fassaden verteilt sind.
Es handelt sich um ein ehrgeiziges Projekt zur städtischen Aufforstung, das mittels vertikaler Verdichtung des Grüns die pflanzliche und tierische Artenvielfalt in der Hauptstadt der Region Lombardei erhöhen, die Zersiedelung eindämmen und außerdem zur Milderung des Mikroklimas beitragen soll. Boeri kam die Idee zur Errichtung eines von Bäumen gesäumten Hochhauses in Dubai, als er den Eindruck hatte, in einer «mineralischen Stadt umherzuirren, die aus Dutzenden neuer Türme und Hochhäuser besteht, alle mit Glas oder Keramik verkleidet, alle das Sonnenlicht reflektierend und somit alle auch Wärme erzeugend in der Luft, vor allem aber am von den Fußgängern bewohnten Boden».

Diese Faktoren regten Boeri dazu an, «zwei nicht mit Glas, sondern mit Blättern, Pflanzen, Sträuchern, Bäumen, Leben verkleidete Türme» zu entwerfen, die wegen der Wirkung des pflanzlichen Schirms gleichzeitig eine Senkung des Energieverbrauchs versprachen. Der Wald hat ein großes Echo gefunden, wie die zahlreichen Anerkennungen und die vielen wissenschaftlichen Untersuchungen, Studien und Dokumentarbeiträge belegen, die sich damit auseinandersetzen.

Architect

Boeri Studio

Partners

Stefano Boeri, Gianandrea Barreca, Giovanni La Varra

Project

Vertical Forest | sustainable residential building

Customer

HINES Italia Srl

Co-investor

COIMA Image

Location

Milan, Italy