PROJECT

Im Rahmen dieses prestigeträchtigen Wohnbauprojektes im Londoner Stadtbezirk Hampstead wurde ein historisches Wohngebäude zu acht Wohneinheiten der Spitzenklasse umgebaut und erweitert. Die bisherige Fassade wurde nach Maßgabe des architektonischen Denkmalschutzes vollständig so restauriert, dass die ursprünglichen Eigenheiten des Gebäudes erhalten blieben und das typische Gepräge der Umgebung beibehalten wurde. Die Baumaßnahmen zur Erweiterung des Wohnraums im hinteren Bereich waren sorgfältig durchdacht und geplant worden, da es mit dem traditionellen und ursprünglichen Gepräge, das die Hauptfassade beibehalten hat, eine perfekte Verbindung eingehen sollte. Der Raumaufteilung dienen drei verschiedene senkrechte Elemente, die der bestehenden Bausubstanz Rechnung tragen, während der Wohnraum durch ein Souterrain beträchtlich vergrößert wird. Die entstandenen, großzügig bemessenen Wohnungen profitieren von der Großraumgestaltung im Stile unserer Zeit und großen Glasflächen, die das natürliche Licht filtern, die Merkmale des ursprünglichen geschichtlichen Stils jedoch ihrem Wesen nach bewahren. Vervollständigt und geschmückt wird der Architekturkomplex von drei weitläufigen Privatgärten, die – durch höhenverschiedene Trittflächen aus Holz und durch einheimische Pflanzen gekennzeichnet – zu einem wesentlichen Bestandteil des Ganzen und einem natürlichen Element werden, welches das Konzept der Landespflege mit Leben erfüllt.

Architekt

Squire and Partners

Kunde

Globalhome Estates

Jahr des Projekts

2011

Jahr der Fertigstellung

2013