Unkategorisiert

28 Okt

Im Hause Oikos zeichnet sich ein neuer Horizont ab. Er besitzt die Farben des Meeres, der Erde, der Großstädte, der weitläufigen Landschaften des Nordens. Wo man sich auch befindet, stets hat er die Transparenz des Himmels. Ein neues, zukunftsweisendes und faszinierendes Sortiment flexibel gestaltbarer Sicherheitstüren, das mit den Farben der umgrenzenden Profile spielt und die entsprechenden Bereiche mit Licht und Natur anfüllt. Nova heißt dieses Sortiment, ein Name, der sich schon anschickt, zum Sinnbild für moderne Lösungen im Einrichtungs-Design zu werden dank seiner bevorstehenden Teilnahme an wichtigen in- und ausländischen Branchenmessen. Ein heißer Herbst für Nova, die kurz davor ist, die Welt zu bereisen, um sich auf zahlreichen Veranstaltungen bei den Besuchern vorzustellen und sie zu überzeugen.

 

Ihre absolute Premiere wird Nova am 11. und 12. Oktober in Rom auf der Architect@work feiern, der Messe, die eigens geschaffen wurde, um die Profis der Branche mit den letzten Neuheiten im Bereich Architektur und Design bekannt zu machen. Das eigentliche Debüt jedoch wird vom 6. bis 7. November auf der Batimat in Paris stattfinden, einer der weltweit maßgebenden Messeveranstaltungen im Bauwesen mit einem umfangreichen Angebot an Lösungen, Neuheiten, Vorführungen und Schulungen. Nach dem Tournee-Aufenthalt in Paris wird Nova wieder nach Italien kommen und vom 29. und 30. November an der Architect@work in Mailand teilnehmen, um dann im Januar erneut ins Ausland zurückzukehren, wo vom 24. bis zum 25. der Termin der Architect@work in London ansteht.

 

Nova, das ist unbegrenzter Raum, der alle Grundprinzipien von Oikos in sich birgt: die Kultur des so typisch italienischen Schönen, die meisterhafte Handwerkskunst in Kombination mit den neuesten Produktionsverfahren, die grenzenlose Kreativität, die Leidenschaft für die ständige Suche nach Neuem, die Kunst des Designs. Ein einzigartiges Produkt, das wie kein anderes die Spitzenqualität des Made in Italy im umkämpften internationalen Umfeld verkörpert.

 

Im Einklang mit den neuesten Trends aus dem Innendesign ist es Oikos Venezia mit Nova gelungen, die Tür mustergültig in das Wohnumfeld und die umgebende Landschaft einzubinden, die man sich auf diese Weise in die Wohnung holt. So wird Nova zum Schnittpunkt zweier Welten. Die Verschmelzung des Eingangsbereiches mit der umliegenden Landschaft gelingt dank der Verwendung von auf den Einzelfall abgestimmten Farben, Werkstoffen und Oberflächenausführungen, die jedem Umfeld die ihm zukommende Farbe verleihen: von den dunklen bis zu den hellen, von den warmen bis zu den kalten Tönen ist dies ein virtuoses Spiel der Elemente, ein Spiel, das sich individuell mit frei wählbaren Kombinationen gestalten lässt und einen Rahmen in völliger Harmonie zwischen drinnen und draußen schafft. Die Wirkung wird noch dezenter durch die Wandbündigkeit und die baulichen Eigenschaften der Tür, bei der der Flügel, die Verglasung und der Griff zu einem einzigen Element verschmelzen, einer homogenen Tür ohne tiefer gelegene oder überstehende Stellen. Zu den Pluspunkten, die diese neue Sicherheitstür einzigartig machen, gehört die große Flexibilität bei der Auswahl der Maße, die es ermöglicht, reizvolle, voll verglaste Eingänge mit Sondermaßen zu gestalten. Der neue Schwingmechanismus zur Öffnung von Nova gestattet darüber hinaus eine größere Öffnungsweite, die mehr Platz für das Überschreiten der Schwelle schafft, während der wärmedämmende Rahmen das Isolationsvermögen exponentiell erhöht. Die hervorragenden Sicherheitsmerkmale und einbruchhemmenden Eigenschaften blieben unverändert.

 

Nova: die revolutionäre Tür von Oikos Venezia, die prädestiniert ist, die Welt der architektonischen Eingangslösungen radikal zu verändern.